Osthafen

Wir lieben Musik. Wahrscheinlich könnten wir ohne Musik nicht arbeiten. Und da dachten wir uns, dass wir der Musikwelt ein kleines Stück zurückgeben müssen und haben für Osthafen eine neue Website gestaltet. Das ist ein frisch gegründetes Berliner Label der beiden Musiker Lukas Lonski und Felix Classen.

Berlin. Musik. Label! Müssen wir noch mehr sagen?

Website ansehen

Details 

  • Zeitraum Oktober 2013 – Januar 2014
  • Kunde Lonski & Classen GbR
  • Leistungen Konzept, Design, Entwicklung

Konzept

Bei einer Label-Website ist vor allem eins wichtig: die perfekte Präsentation der einzelnen Künstler. Die sollen dementsprechend ihre eigenen Unterseiten bekommen – mit viel Platz für die Biographie, die Tourdaten, einzelne Releases und mit der Möglichkeit, in einige Songs vorab reinzuhören.

Die Website soll insgesamt modern, großzügig und modular daherkommen und dabei relativ „neutral“ bleiben, weil die präsentierten Künstler schließlich ihre eigenen Stile haben, die nicht untergehen dürfen.

Design

Große Flächen, noch größere Fotos und eine angenehme Palette an Farben, die für die einzelnen Bereiche der Website stehen. Von diesen Parametern ausgehend ist ein modulares Layout entstanden, das bis auf 1800 Pixel Breite wachsen kann und dank Responsive-Design auch bei Smartphone-Größe noch wunderbar funktioniert.

Auch der integrierte Blog ist breit angelegt und zeigt große Fotos, wo immer es geht. Überschriften dürfen gern mal 52 Pixel groß sein und hier und da werden subtil transparente Flächen eingesetzt, die sich über die Fotos schieben und die klaren, horizontalen Linien und Bereiche auch mal aufbrechen.

Entwicklung

Wir haben WordPress mit mehreren Post-Types ausgestattet, damit zum Beispiel die Künstler, die Termine und die Releases problemlos bearbeitet und auf der Website dann einfach querverlinkt werden können. Termine werden also an einer Stelle im Admin-Panel eingepflegt und automatisch auf verschiedenen Seiten im Front-end ausgegeben. Alles Andere wäre ja auch ziemlich unsinnig.

Der in die Website eingebaute Shop basiert auf dem externen Dienst Tictail. Dieser Dienst läuft unter einer eigenen Domain und ist damit eigentlich gar kein Bestandteil der Website. Damit es für den Besucher trotzdem ein Surferlebnis ohne Irritationen ist, haben wir das Tictail-Theme an unser WordPress-Theme angeglichen.

Hätten wir das mal nicht gesagt. Wäre sicher niemandem aufgefallen.